Startseite » Bußgeld » Rotlichtverstoß » Geblitzt: Bußgeld bei gelber Ampel?
Rotlichtverstoß

Geblitzt: Bußgeld bei gelber Ampel?

kamasigns / Fotolia

Bußgeld bei einer gelber Ampel? – Dass das Überfahren einer roten Ampel streng bestraft wird, ist allen Verkehrsteilnehmern bekannt.  Aber was passiert eigentlich, wenn der Blitzer bei der gelben Ampel auslöst? Es ist doch nicht verboten, bei gelb zu fahren, oder?  Und wozu ist die Gelbphase überhaupt da? In unserem Ratgeber klären wir Sie auf!

Wofür ist die Gelbphase bei einer Ampel da?

Was die rote Ampel oder die grüne Ampel bedeutet, das liegt für die meisten Menschen logisch auf der Hand. Doch was genau hat die Gelbphase zu bedeuten? Laut dem Paragrafen 37 der Straßenverkehrsordnung (StVO) wird durch das gelbe Licht der Ampel signalisiert, dass vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen gewartet werden soll und man nicht noch schnell in seiner Eile über die Kreuzung zu fahren hat, bevor die Ampel auf rot springt.

Allerdings ist diese Vorschrift nur als gültig anzusehen, wenn es dem Fahrer in der Situation problemlos möglich ist, ohne eine verkehrsbehindernde Gefahrenbremsung zum Stehen zu kommen. Sollte dies nicht der Fall sein, also sollte der Hintermann zu dicht auffahren und so ein Risiko eines Auffahrunfalls bestehen, darf ausnahmsweise über die gelbe Ampel gefahren werden. Bei diesem Szenario wäre jedoch der auffahrende Verkehrsteilnehmer im Allgemeinen der Hauptschuldige, da dieser den nötigen Sicherheitsabstand nicht eingehalten hat.

Eine weitere Ausnahme des § 37 StVO wird gemacht, wenn es dem Verkehrsteilnehmer nicht möglich ist, mit Hilfe eines mittelstarken Bremsens das Auto vor der Haltelinie zum Stillstand zu bringen. Die Gelbphase wurde deshalb genau auf die jeweiligen Umgebungen angepasst und die Dauer dementsprechend festgelegt.

Innerhalb geschlossener Ortschaften und bei einem Tempolimit von 50 km/h bleibt eine Ampel 3 Sekunden lang auf gelb geschaltet. Sind 60 km/h erlaubt, so ist die Gelbphase 4 Sekunden lang und bei einem Geschwindigkeitslimit von 70 km/h beträgt die Dauer der Gelbschaltung bereits 5 Sekunden.

Hält man sich als Verkehrsteilnehmer also an die zulässige Höchstgeschwindigkeit, so ist es auf jeden Fall zu schaffen, rechtzeitig zum Stehen zu kommen.

- BUSSGELDBESCHEID -

Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten?

  1. Lohnt sich für Sie ein Einspruch?
  2. Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
  3. Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Jetzt Bußgeldbescheid prüfen!

 

Kann man bei einer gelben Ampel geblitzt werden und ein Bußgeld erhalten?

Jeder hat schon mal von einem Rotlichtblitzer gehört. Doch woher weiß ein solcher Blitzer überhaupt, wann genau er blitzen soll? Hierfür wird sich oftmals an einer beliebten Technik bedient, welche mit Hilfe von Kontaktschleifen misst. Diese Kontaktschleifen werden vor und hinter der Haltelinie in den Boden eingebaut. Fährt nun ein Fahrzeug über diese Messpunkte, so wird der Blitzer ausgelöst. Beim Überfahren der Kreuzung blitzt es dann ein weiteres Mal.

Die meisten Ampelblitzer haben eine ähnliche Funktionsweise wie herkömmliche Blitzer zur Messung von Geschwindigkeiten. Somit können sie auch feststellen, welche Geschwindigkeit das Fahrzeug beim Passieren der Kreuzung hatte. Im Ernstfall können so bei Bedarf gleich mehrere Ordnungswidrigkeiten bestraft werden. Manche dieser Ampelblitzer sind allerdings so eingestellt, dass sie bereit blitzen, wenn die Ampel noch auf gelb steht.

Es ist also möglich, dass man bei einer gelben Ampel geblitzt wird. Hierfür werden aber nicht das selbe Bußgeld beziehungsweise die anderen Strafen wie bei dem Überfahren einer roten Ampel angeordnet. Wird man also bei einer gelben Ampel geblitzt, so wird bloß ein Verwarngeld in der Höhe von 10 bis 15 Euro erhoben. Auf den Blitzerfotos, welche von einem Ampelblitzer gemacht werden, ist in der Regel auch nicht wirklich erkennbar, ob der Betroffene in der geahndeten Situation noch hätte bremsen können. Wie oben schon erwähnt, ist das Bremsen bei gelb nur Pflicht, wenn ohne Gefahr gebremst werden kann. Wurden Sie also bei einer gelben Ampel geblitzt, so sollten Sie Ihre Möglichkeiten zum Einspruch gegen diesen Bußgeldbescheid überprüfen lassen. Der Blitzer ist nämlich in der Hinsicht nicht vorschriftsgemäß gewartet worden. Daraus folgt, dass das Bußgeld nicht rechtmäßig ist.

Fazit

Grundsätzlich ist es nicht verboten, über eine gelbe Ampel zu fahren. Wie so vieles im Straßenverkehr, kommt es jeweils auf die Situation an und der Fahrer muss selber einschätzen, ob ein gefahrenloses Bremsen noch möglich ist oder ob die gelbe Ampel passiert werden sollte. Extra Gas zu geben, um die Gelbphase „noch zu schaffen“ sollte man vermeiden. Hat es Sie dennoch erwischt, ist eine Prüfung des Bußgeldbescheides durch einen Rechtsanwalt anzuraten.

Geblitzt: Bußgeld bei gelber Ampel?
4.8 (96.67%) 6 votes

Über den Autor

EXPERTEHILFT

Sie haben ein Rechtsproblem? Schildern Sie uns mit nur wenigen Klicks schnell und einfach Ihr Rechtsproblem. Anschließend prüfen unsere Experten Ihren Sachverhalt und melden sich zeitnah bei Ihnen. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein, keine verstecken Kosten. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Rechtsgebiete

Video des Tages

Mehr zum Thema Rotlichtverstoß

Rechtsschutz-
versicherung

Ab 6€ die ganze Familie absichern
JETZT VERGLEICHEN
- BUSSGELDBESCHEID -

Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten?

  1. Lohnt sich für Sie ein Einspruch?
  2. Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
  3. Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Jetzt Bußgeldbescheid prüfen!
close-link
- ABFINDUNGSRECHNER -

Kündigung erhalten - Haben Sie Anspruch auf eine Abfindung?

Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Jetzt kostenlos prüfen!
close-link
- WIR PRÜFEN IHREN FALL KOSTENLOS -

Ihre persönliche Online-Rechtsberatung

  • Kostenfreie Erstprüfung
  • Deutschlandweites Expertennetzwerk
  • Vertrauensvoll ohne Risiko
  • Egal ob Bußgeldbescheid, Arbeitsrecht, Strafrecht, Mietrecht, Erbrecht, Familienrecht...

Sie gehen dabei keinerlei Verpflichtung ein. Dieser Service ist kostenfrei, ohne versteckte Kosten! Nutzen Sie Ihre Chance.
Jetzt mit der kostenlosen Rechtsberatung starten
- STRAFRECHT -

Strafanzeige? Vorladung? Anklage? Hausdurchsuchung?

  • Wir sind vertrauensvoll für Sie da!
  • Erfahrene Strafverteidiger helfen Ihnen.​
  • Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Jetzt kostenlos prüfen!
close-link

Rechtsschutz-
versicherung

Ab 6€ die ganze Familie absichern
VERGLEICH ANFORDERN
close-link

Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten?

  1. Lohnt sich für Sie ein Einspruch?
  2. Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
  3. Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
JETZT BUSSGELDBESCHEID PRÜFEN!
close-link

Send this to a friend