0
0 Comments

Hallo, Ich habe hier ein richtiges Problem. Letztes Jahr haben mein Mann und ich uns getrennt. Daraufhin ist mein Mann in die USA und lebt dort ohne jeden Kontakt hier. Er zahlt nichts, also muss ich alleine für mich und die zwei Kinder sorgen (2 und 4 Jahre). Mein Sohn hat einen Kitaplatz in einem Ort erhalten. In diesen Ort werde ich auch ziehen und mein Sohn wird dort auch die Schule besuchen. Meine zukünftige Arbeitsstelle liegt ebenfalls in diesem Ort. Meine Tochter habe ich letztes Jahr im Oktober in der gleichen Kita vorangemeldet und gesagt das ich alleinerziehend bin und diesen Herbst arbeiten gehen muss, um unseren Lebensunterhalt sicherzustellen. Nun ist das Schlimmste eingetreten und meine Tochter hat keinen Platz bekommen, obwohl ich wohl laut Vergabekriterien wohl ganz oben stehen müsste. Ich habe dies auch der Stadt mitgeteilt. Sie haben versucht mir einen anderen Kitaplatz zu geben, womit ich nicht zufrieden bin, da ich als alleinerziehende die Fahrten zu den Kitas sowie die Schließungstage von zwei Kitas, nicht alleine stemmen kann. Eine andere Idee der Stadt war, den Sohn rauszunehmen und beide in eine komplett andere Kita zu geben. Damit bin ich auch nicht zufrieden, da meine Sohn eine starke Anpassungsstörung hat und bereits in der 3. Kita ist, also schon zweimal gewechselt hat. Noch ein Wechsel würde bei ihm ein Trauma auslösen. Ich habe ganz klar vermittelt, dass ich nur mit der einen Kita meines Sohnes zufrieden wäre. Ich bin der Meinung das die Stadt richtige Fehler bei der Platzvergabe gemacht hat. Die Kita liegt eher dörflich und somit gibt es dort kaum Alleinerziehende und die Mütter sind eher zu Hause. 1. Gibt es die Möglichkeit die Platzvergabe anzufechten und die Aufnahme meiner Tochter zu erzwingen? Ohne Kitaplatz kann ich nicht arbeiten, und anders geht es nicht. Ich bin also auf diesen Platz angewiesen. Was kann ich tun?

Kita Platz Disaster!!!
Bewerte diesen Ratgeber

Changed status to publish