Startseite » Steuerrecht » Unsere Antwort zur Kfz Steuer für Dieselfahrer! Musterschreiben und Erklärung
Steuerrecht

Unsere Antwort zur Kfz Steuer für Dieselfahrer! Musterschreiben und Erklärung

 

In Kooperation mit Hannig Rechtsanwälten stellen wir euch das nachfolgende Dokument zur Verfügung. Eine umfassende Erklärung findet Ihr im Video.*

DOWNLOAD Musterschreiben: Einspruch_KfZ-Steuer

 

*Die Verwendung dieses Schreibens erfolgt auf eigene Gefahr. EXPERTEHILFT übernimmt keine Haftung für die Aktualität und Richtigkeit dieses Schreibens. Die Benutzung erfolgt auf eigene Gefahr.

Unsere Antwort zur Kfz Steuer für Dieselfahrer! Musterschreiben und Erklärung
4 (80%) 29 votes

Über den Autor

EXPERTEHILFT

EXPERTEHILFT
Sie haben ein Rechtsproblem? Schildern Sie uns mit nur wenigen Klicks schnell und einfach Ihr Rechtsproblem. Anschließend prüfen unsere Experten Ihren Sachverhalt und melden sich zeitnah bei Ihnen. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein, keine verstecken Kosten. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

2 Kommentare

Kommentar schreiben

  • Hallo,

    Ich habe ihren Musterbrief pünktlich zum Erlass des Hamburger Fahrverbotes eingesetzt. Das Hauptzollamt hat auch schon folgendes geschrieben:

    „Die Steuerpflicht bei der Kraftfahrzeugsteuer besteht auch in dem Zeitraum fort, in dem der Fahrzeughalter tatsächlich oder rechtlich zeitweilig gehindert ist, das Fahrzeug im Straßenverkehr zu nutzen. Solange das Fahrzeug für den Verkehr auf öffentlichen Straßen zugelassen ist, handelt es sich um einen alten im Sinne des Kraftfahrzeugsteuergesetzes (§1 Abs. Nr. 1 KraftStG). Der Begriff „halte“ knüpft bei zulassungspflichtigen Fahrzeugen allein an das innehaben der Zulassung an, durch die auch die Person des Schuldners bestimmt wird (§7 Nr. 1 KraftSzG). Die hierzu gefestigte Rechtsprechung hat sich bestätigt.

    Etwaige Fahrverbote für Diesel-Kfz sind vergleichbar mit bisherigen Einfahrtsbeschränkungen der Umweltzonen, dem Sonntagsfahrverbot für Lkw und dem generell Fahrverbot für alle Kfz an drei Sonntagen während der sogenannten Ölkrise. Bitte teilen Sie mir bis zum 14. Juni schriftlich mit ob sie ihren Einspruch weiterhin aufrecht erhalten oder zurücknehmen wollen“

    Obwohl der Kfz Steuerbescheid November ist, wurde der Widerspruches nicht wegen Fristablauf angegriffen, vielleicht weil ich argumentiert hatte, dass sich der Widerspruchsgrund erst jetzt durch das Dieselfahrverbot ergibt.

    Ich hoffe das ihnen die Info weiterhilft. Wenn Sie uns ihre Gedanken zu dem Thema weiter mitteilen freue ich mich. Kostenpflichtige Rechtsberatung kann ich in der Sache leider nicht in Anspruch nehmen.

  • So jetzt gibt es ein erstes Urteil in der ersten Instanz: 4. Senat des Finanzgerichts (FG) Hamburg (4 K 86/18).

    Ist auf der Webseite des Finanzgerichts veröffendlicht.

    Leider erstmal negativ, was zu erwarten war. Ob ich in den Instanzenwesg, wie im Video beschrieben weiter gehe, kann ich mir bis ende Dezember überlegen. Unterstützung währe hilfreich.

    (Hatte eigendlich gehoft, das jemand anders vor mir durch die Instanzen klagt)

Rechtsgebiete

Video des Tages

Send this to a friend