0
0 Comments

Hallo Zusammen,

ich habe die GEZ Gebühren immer per Rechnung bezahlt und auch jedes Mal im Betreff der Überweisung darauf hingewiesen, dass das öffentlich rechtliche Fernsehen der absolute Schrott ist.

Vor zwei Jahren kam dann keine Rechnung mehr und ich habe auch keine Überweisung getätigt, ohne Rechnung keine Zahlung.

Nun hat mir die Kölner Einzugszentrale über den rechnungslosen Zeitraum eine Nachzahlung gesendet, sie entschuldigen das mit einem technischen Problem ihrerseits. Muss ich diese Forderung bezahlen?

Weiterhin bin ich, wie auch Herr Maaßen, ehem. Verfassungsschutzpräsident, der Meinung, dass das Produkt „Fernsehen“ mangelhaft ist, das Öffentlich-Rechtliche nicht mehr objektiv berichtet und auch in den Redaktionen werden die Pöstchen zugeschoben.

Wie kann ich die Gebühr reduzieren, da ich nicht bereit bin, für ein mangelhaftes Produkt den vollen Betrag zu entrichten?

Mit freundlichen Grüßen

Nachforderung der GEZ
Bewerte diesen Ratgeber

Changed status to publish