0
0 Comments

Seehr geehrte Damen und Herren,
vor ca einer Woche, war ich einkaufen mit meiner Mutter. Dabei soll ich wohl ein parkendes Auto beschädigt haben. Dieses haben aber weder meine Mutter noch ich bemerkt. Es lief lautere Musik im Radio und wir unterhielten uns dabei. Am Auto waren mir bis daher auch keine Schäden aufgefallen. Bis ich einen Brief meiner örtlichen Polizeistelle im Briefkasten hatte. Diese hab ich dann am selben Tag noch aufgesucht, weil ich ja wissen wollte um was es geht und erfuhr das ich wegen Fahrerflucht angezeigt worden war. Ich machte meine Aussage und meine Mutter bat ich auch unabhängig von mir aufs Revier zu kommen. Sie kam dann aufs Revier und machte direkt nach mir eine Aussage. In der sie auch bestätigte, das sie nichts vom Unfall mitbekommen hat. Bei meinem Auto sieht man auch nur geringste Schäden. Oberflächliche kaum tiefe Kratzer, die erst beim richtigen hinsehen bemerkt werden. Allerdings soll das ganze auch ein Zeuge mitbekommen haben, diesen ich sogar angeschaut haben soll. Aber auf dem Parkplatz war niemand und ich erinnere mich auch nicht jemand gesehen zu haben. Natürlich bin ich bereit den Schaden am Auto des Geschädigten zu übernehmen wenn es durch mich verursacht wurde. Und mich dann auch in aller Form entschuldigen. Aber die Fahrerflucht hab ich schlicht und weg nicht bemerkt. Und deswegen auch nicht vorsätzlich gehandelt. Ich befinde mich auch in der Probezeit weshalb ich nie riskieren würde, meinen Führerschein wegen sowas zu verlieren. Wie sollte ich am besten Vorgehen und gäbe es eine Möglichkeit das außergerichtlich zu klären? Weil ich bin Azubi und müsste mir Geld leihen um einen Anwalt zu beauftragen.

Fahrerflucht und nicht bemerkt
Bewerte diesen Ratgeber

Changed status to publish