Startseite » Bußgeld » Überhöhte Geschwindigkeit » Bei Geschwindigkeitsüberschreitung droht Bußgeld
Überhöhte Geschwindigkeit

Bei Geschwindigkeitsüberschreitung droht Bußgeld

© 06photo / Fotolia

Geschwindigkeitsüberschreitung – Sehr viele Menschen sind täglich mit den unterschiedlichsten Fahrzeugen unterwegs. Die Fahrer haben sich aber unbedingt an bestimmte Regeln zu halten, um Gefahren und Unfälle zu vermeiden. Die wichtigste Regel betrifft die Geschwindigkeit. Die Höchstgeschwindigkeit ist nämlich immer vorgegeben und diese sollte nicht überschritten werden. Durch Geschwindigkeitsbegrenzungen soll nämlich die Sicherheit des Verkehrs garantiert werden. Falls sich jemand nicht an diese Begrenzungen hält, kann es zu dramatischen Folgen kommen. Denn es ist oft der Fall, dass man andere Verkehrsteilnehmer und sich selbst in Gefahr bringt, wenn man eine Geschwindigkeitsüberschreitung begeht und somit die Regeln missachtet. Doch was genau ist eine Geschwindigkeitsüberschreitung? Wie wird diese festgestellt? Und welche Kosten können dabei entstehen?

Was ist eine Geschwindigkeitsüberschreitung?

Eine Geschwindigkeitsüberschreitung besteht dann, wenn jemand schneller fährt als es erlaubt ist (d.h. die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit wird überschritten). Die Geschwindigkeitsüberschreitung ist als eine Verkehrsordnungswidrigkeit anzusehen. Als Strafe ist bei der Geschwindigkeitsüberschreitung ein Bußgeld zu erwarten. Stellt die Geschwindigkeitsüberschreitung aber einen eher schweren Verstoß dar, kann auch ein Fahrverbot die Folge sein. Die Geschwindigkeitsüberschreitung kann innerhalb oder auch außerhalb einer geschlossenen Ortschaft passieren.

- BUSSGELDBESCHEID -

Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten?

  1. Lohnt sich für Sie ein Einspruch?
  2. Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
  3. Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Jetzt Bußgeldbescheid prüfen!

 

Wie wird eine Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt?

Im Straßenverkehr kommt es leider oft zu Unfällen und Gefährdung anderer Menschen, gerade durch die Geschwindigkeitsüberschreitung. Aus diesem Grund ist die Überwachung einfach notwendig, denn die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer ist relevant. Stationäre und mobile Messgeräte werden eingesetzt, um den Straßenverkehr zu überwachen bzw. um festzustellen, ob die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit nicht überschritten wurde. Heutzutage erfolgt die Kontrolle der Geschwindigkeit durch entwickelte Messverfahren. Eine gewisse Toleranz wird aber immer von den Messwerten einer Geschwindigkeitsüberschreitung abgezogen. Orte mit hoher Unfallwahrscheinlichkeit (Gefahrenstellen) werden zudem strenger überwacht.

Toleranz bei der Geschwindigkeitsüberschreitung?

In welchem Zusammenhang Toleranz und Geschwindigkeitsüberschreitung stehen, ist am Anfang noch unklar. Jedoch dann, wenn man geblitzt wird, erfährt man es. Wird man geblitzt, wird Toleranz abgezogen. Einen Toleranzabzug gibt es bei jeder Geschwindigkeitsüberschreitung. Nach jeder Geschwindigkeitsüberschreitung wird bei dem Wert, der gemessen wurde, ein Toleranzabzug durchgeführt. Der abgezogene Wert ist aber immer unterschiedlich. Der Toleranzwert ist abhängig von dem eingesetzten Messverfahren. Zudem gelten auch verschiedene Toleranzwerte für innerorts oder außerorts, aber auch auf Autobahnen. Toleranzabzüge dienen der Kompensation von Messfehlern. Schließlich können bei einer Messung nie genaue Ergebnisse garantiert werden. Zu beachten ist, dass ein Bußgeldbescheid ungültig werden kann, wenn es dafür Gründe gibt. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn der Aufbau vom Messgerät nicht richtig durchgeführt wird.

Geschwindigkeitsüberschreitung in der Probezeit?

Jeder Fahranfänger muss zuerst die zweijährige Probezeit durchlaufen. In dieser Zeit muss dieser beweisen, dass er keine Gefahr für die Sicherheit des Verkehrs darstellt und sicher ein Kraftfahrzeug durch den Straßenverkehr führen kann. Fahranfänger in der Probezeit müssen also besonders vorsichtig und aufmerksam sein. Der Probezeit-Führerschein kann nämlich schneller weg sein als man gucken kann. In der Probezeit wird man auch strenger bestraft. Jedes Jahr wird sehr vielen Fahranfängern der Probezeit-Führerschein entnommen, weil sie gegen die Regeln verstoßen. Durch die Verstöße entstehen Gefahren für sie selber und auch für andere Verkehrsteilnehmer. Natürlich ist der Probezeit-Führerschein nicht sofort weg, wenn es sich um ein leichtes Vergehen handelt. Denn dieser wird erst dann entzogen, wenn schwerere Verstöße gegen die StVO vorliegen. Der Führerschein auf Probe ist auch dann nicht weg, wenn man mal falsch geparkt hat. Aber auch wenn eine minimale Geschwindigkeitsüberschreitung gegeben ist, hat diese auch keine  großen Auswirkungen. In harmlosen Fällen ist der Führerschein zwar nicht weg, jedoch müssen auch junge Fahrer trotzdem ein Bußgeld zahlen. Die Probezeit kann sich aber verdoppeln, wenn ordnungswidriges Verhalten im Verkehr vorliegt. Fraglich ist, welche Folgen die Geschwindigkeitsüberschreitung für Fahranfänger mit einem Probezeit-Führerschein mit sich bringt. Wichtig ist es zu wissen, dass es in der Probezeit A-Verstöße (schwerwiegende Verstöße wie z.B. Alkohol/Drogen am Steuer) und B-Verstöße (weniger schwerwiegende Verstöße wie z.B. Handy am Steuer) gibt. Die Geschwindigkeitsüberschreitung gehört ebenfalls zu den A-Verstößen. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von mehr als 20km/h muss man mit einem Aufbauseminar rechnen. Die Probezeit kann sich aber auch in diesem Fall auf 4 Jahre verlängern. Fährt man ein drittes Mal zu schnell, wird der Führerschein entzogen.

Welche Kosten können bei der Geschwindigkeitsüberschreitung entstehen?

Prinzipiell muss hier zwischen Geschwindigkeitsüberschreitungen außerorts und Überschreitungen innerorts unterschieden werden. Da innerhalb geschlossener Ortschaften die Wahrscheinlichkeit für einen Unfall höher ist, sind auch die Bußgelder (und die Dauer des Fahrverbots) dementsprechend höher. Bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung außerhalb einer geschlossenen Ortschaft bis zu 10km/h droht Bußgeld in Höhe von 10€, bei Überschreitung über 70km/h droht Bußgeld in Höhe von 600€. Bei Geschwindigkeitsüberschreitung innerhalb einer geschlossenen Ortschaft können die Bußgelder mindestens 15€  und maximal 680€ betragen. Zu beachten ist auch, dass ab einer bestimmten Geschwindigkeit auch Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot für einen begrenzten Zeitraum drohen. Die Höhe der Strafe ist also davon abhängig, um wie viel km/h man zu schnell gefahren ist.

Fazit

Der häufigste Verstoß gegen die Regeln des Verkehrs ist die Geschwindigkeitsüberschreitung. Diese hat unterschiedliche Gründe. Man fährt zu schnell, weil man wichtige Termine einhalten will oder Geschwindigkeitsbegrenzungen aufgrund von Stress einfach übersehen hat. Eine Geschwindigkeitsüberschreitung kann zu vielen negativen Konsequenzen führen. Demzufolge muss man im Straßenverkehr besonders vorsichtig sein. Die Höhe der Bußgelder steht im Zusammenhang mit der Geschwindigkeit. Es spielt auch eine Rolle, ob die Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit außerorts oder innerorts passiert ist.

Bei Geschwindigkeitsüberschreitung droht Bußgeld
5 (100%) 2 votes

Über den Autor

EXPERTEHILFT

Sie haben ein Rechtsproblem? Schildern Sie uns mit nur wenigen Klicks schnell und einfach Ihr Rechtsproblem. Anschließend prüfen unsere Experten Ihren Sachverhalt und melden sich zeitnah bei Ihnen. Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein, keine verstecken Kosten. Dieser Service ist für Sie kostenfrei.

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben

Rechtsgebiete

Video des Tages

Rechtsschutz-
versicherung

Ab 6€ die ganze Familie absichern
VERGLEICH ANFORDERN
- BUSSGELDBESCHEID -

Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten?

  1. Lohnt sich für Sie ein Einspruch?
  2. Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
  3. Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Jetzt Bußgeldbescheid prüfen!
close-link
- ABFINDUNGSRECHNER -

Kündigung erhalten - Haben Sie Anspruch auf eine Abfindung?

Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Jetzt kostenlos prüfen!
close-link
- WIR PRÜFEN IHREN FALL KOSTENLOS -

Ihre persönliche Online-Rechtsberatung

  • Kostenfreie Erstprüfung
  • Deutschlandweites Expertennetzwerk
  • Vertrauensvoll ohne Risiko
  • Egal ob Bußgeldbescheid, Arbeitsrecht, Strafrecht, Mietrecht, Erbrecht, Familienrecht...

Sie gehen dabei keinerlei Verpflichtung ein. Dieser Service ist kostenfrei, ohne versteckte Kosten! Nutzen Sie Ihre Chance.
Jetzt mit der kostenlosen Rechtsberatung starten
- STRAFRECHT -

Strafanzeige? Vorladung? Anklage? Hausdurchsuchung?

  • Wir sind vertrauensvoll für Sie da!
  • Erfahrene Strafverteidiger helfen Ihnen.​
  • Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
Jetzt kostenlos prüfen!
close-link

Rechtsschutz-
versicherung

Ab 6€ die ganze Familie absichern
VERGLEICH ANFORDERN
close-link

Sie haben einen Bußgeldbescheid erhalten?

  1. Lohnt sich für Sie ein Einspruch?
  2. Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
  3. Prüfen Sie jetzt kostenlos Ihre Möglichkeiten.
JETZT BUSSGELDBESCHEID PRÜFEN!
close-link

Send this to a friend